Bücherei Kirchditmold veranstaltet Liederabend: Musik auf der Flucht

Unter dem Titel „Musik auf der Flucht“ veranstaltet die Bücherei Kirchditmold am Sonntag, 26.11.2017, 16:00 Uhr, einen Liederabend mit den drei Musikern Rafael Montero aus Argentinien, Bernardo Sastre aus Chile und Ziyue Yuanaus aus China.

Sie wollen daran erinnern, dass seit Beginn der Zeit sich Menschen auf der Erde aus unterschiedlichen Gründen bewegt haben: Kriege, Religion, Liebe, Hass, Intoleranz. Viele Menschen mussten wegen ihrer Ideen, Sexualität, Glauben oder ihrer Farbe ihr Land verlassen. Ein neuer Anfang, welcher oft unsicher war. Manche Erlebnisse waren traumatisch, andere voll von Hoffnungen… Rafael Montero, Bernardo Sastre und Ziyue Yuanaus haben sich in Kassel getroffen. Ihr Liederabend steht unter dem Thema Einwanderung.

Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen!

Hohe Auszeichnung für die Bücherei Kirchditmold

Die Bücherei Kirchditmold ist mit dem Förderpreise des Hessischen Bibliothekspreises 2017 ausgezeichnet worden. Er wurde überreicht von Dr. Sabine Homilius vom Landesverband Hessen im Deutschen Bibliotheksverband und von Dr. Thomas Wurzel von der Sparkassen-Kulturstiftung als Träger des Förderpreises. Sie hoben die herausragende Arbeit der ehrenamtlich geführten Bücherei hervor, die mit ihrem großen Kulturangebot viel mehr als eine bloße Bücherei sei. Gleichzeitig appellierten sie an die Vertreter der Stadt, die Bücherei auch finanziell zu unterstützen. Ortsvorsteherin Elisabeth König gab einen Rückblick auf die Entstehung des Büchereivereins, der aus der ehemaligen von der Stadt Kassel unterhaltenen Stadtteilbücherei entstanden ist. Als die Stadt Kassel 2012 die Schließung der Stadtteilbücherei beschloss, habe es eine „Welle der Empörung“ gegeben, die in ein Bürgerbegehren mit anschließendem Bürgerentscheid mündete. 90% der Abstimmenden sprachen sich im ersten Kasseler Bürgerentscheid für den Erhalt der Bücherei aus. Allerdings wurde die hohe Hürde des zu erreichenden Zustimmungsquorums bezogen auf alle Wahlberechtigten knapp verfehlt, so dass die Stadt bei ihrer Entscheidung der Schließung der Bücherei blieb. Daraufhin gründeten die Initiatoren des Bürgerbegehrens einen Verein und führen seither die Bücherei Kirchditmold ehrenamtlich fort. Stadträtin Anne Janz rechtfertigte noch einmal den Schließungsbeschluss der Stadt und lobte gleichzeitig die ehrenamtliche Arbeit des Vereins. Paul Greim vom Vorstand des Vereins bedankte sich herzlich für die Auszeichnung und kündigte an, mit dem Fördergeld in Höhe von 1.500,- € zwei neue Projekte zu starten: Es soll künftig Autorenlesungen sowie einen Gesprächskreis geben, in dem Kinder und ältere Menschen ins Gespräch kommen sollen. Dieses Projekt wird mit einer Schreibwerkstatt verbunden, so dass am Ende, so die Hoffnung, auch ein Buchprojekt verwirklicht werden kann.